Produktionsbedingungen 1

Auf vielfachen Wunsch: Wie ein roughbook entsteht. Elke Erb, Christian Filips und Urs Engeler bei der Arbeit am roughbook 006, in welchem sich (womöglich auch über das Sitzen vorm Rechner) die folgenden Verse finden:

[…]
nicht zu ermitteln mehr
betreibe das sich erschöpfende Hingehn
Entleibung,

welche Entleibung bescheiden
die jeweils dominante Aufmerksamkeit
(die selbstvergessene!) lebenslang

zeitlebens begleitet, alles in einem.
(Achtung: Aufmerksamkeit
ist das Merkmal des Nicht-Objekts)

Elke Erb in MEINS, roughbook 006

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

2 Gedanken zu “Produktionsbedingungen 1

    1. ricci oder watte says:

      um den zauberhaften P-bedingungen im reizenden Internet ein Hauch Brühwürze zu vermitteln, möchte auch ich sagen:
      Poesie ist erwünscht, zum Leben notwendig
      aber kaum verkaufbar, schon kommensurabel
      nicht jedoch für jeden einzelnen verständig
      Sittlichkeit? hahahhahahahha: eine Parabel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s