Jetzt ist es passiert!

roughbooks haben ihre eigene Zeit. Sie orientieren sich nicht am Marktkalender, es gelten die individuellen Logiken dichterischer Arbeit. Darum erscheinen in diesem Sommer zufällig und unvorhersehbar vier Bücher aufs Mal!

Ganz plötzlich sind vor einigen Wochen die konzeptuellen Gedichte des isländischen Dichters Halldór Laxness Halldórsson aufgetaucht, von Christiánður Filipsson während der Europameisterschaft im Zustand vulkanischer Trance ins Deutsche übertragen. Seit dem Mittelalter hingegen arbeiten galizische Troubadourinnen gemeinsam mit der kanadischen Lyrikerin Erín Moure und Xianna d.l. Loba an der vielfachen Übersetzung des Wasserfalls „O Cadoiro“. Etwa zwei Jahre lang stand Monika Rinck unter für Außenstehende kaum merklicher, selbsterwählter Hypnose. Die Intelligenz eines Hummelschwarms half ihr dabei, in dieser Zeit den „Homullus absconditus“ des Schweden Magnus William-Olsson in gleich mehrere Sprachen zu übertragen. Beim vierten Band der Reihe handelt es sich um ein Grundbuch der literarischen Moderne, ein Buch von der gefährlichen Schönheit des See Gartens ohne Bindestrich: Günter Plessow hat Hilda Doolittles „Sea Garden“ für uns neu bestellt.

roughbooks haben auch ihre eigene Ökonomie. Im Gegensatz zu ihrer Konkurrenz sind sie kinderleicht und spottbillig: Die vier Bücher gibt es für neue Abonnenten zu nur 30 Euro im Paketpreis (incl. Versandkosten!). Alle bisherigen Abonnenten bekommen eines der roughbooks geschenkt (das ist der Abo-Deal für alle Abonnenten: alle paar roughbooks kommt eines umsonst). Natürlich kann man jedes aber auch einzeln zum Normalpreis bestellen.

Bestelllink für Neuabonnenten (ab roughbook 037): http://roughbooks.ch/abo.html

Bestelllink für einzelne roughbooks zum Normalpreis (plus Portokosten): http://roughbooks.ch/einzeln.html

roughbook 040: Halldór Laxness Halldórsson, Ich bin ein Bauer und mein Feld brennt, herausgegeben und unter vulkanischer Trance aus dem Isländischen übersetzt von Christiánður Filipsson

Halldorsson Ich bin ein Bauer

Die Gewässer Islands sind leergefischt, der Aluminium-Kurs stürzt ins Bodenlose. Darum beschloss die Regierung unlängst, den Dichter Halldór Laxness Halldórsson, Enkel des Nobelpreisträgers Halldór Laxness, zu verstaatlichen. Die mit seinen Werken im Ausland erzielten Einnahmen sollen auf lange Sicht die geschwächte Wirtschaft des Landes stabilisieren. Und so geschah es. Unterstützen auch Sie mit dem Kauf dieses Gedichtbands die angeschlagene Ökonomie des europäischen Nordlichts, der größten kleinsten Insel der Welt. Es ist eine Investition, die sich lohnt. Denn jedes dieser Gedichte bietet neben Gewalt, Konzepten, Sex, geliebten Vehikeln und Drogen mindestens einen Einfall, der hundert Millionen Euro netto wert ist, wenn er realisiert würde. Übersetzt wurden die Texte im Zustand vulkanischer Trance, in den Tagen der Europameisterschaft 2016, von Christiánður Filipsson, Emir und Großeigner isländischer Staatsanleihen auf den Panama-Inseln.

86 Seiten, Euro 9,-/ sFr. 10.-

Bestellen: http://roughbooks.ch/books/roughbook040halldor-laxness-halldorssonich-bin-ein-bauer-und-mein-feld-brennt.html

roughbook 039: Magnus William-Olsson,Homullus absconditus [Hypno-Homullus], herausgegeben und unter Hypnose aus dem Schwedischen übersetzt von Monika Rinck

William-Olsson Homullus absconditus

Etwa zwei Jahre lang stand Monika Rinck immer wieder unter für Außenstehende kaum merklicher, methodischer Hypnose. Die Intelligenz eines Hummelschwarms half ihr dabei, in dieser Zeit den Gedichtband „Homullus absconditus“ des Dichters Magnus William-Olsson in gleich mehrere Sprachen zu übertragen. Die so entstandenen Übersetzungen, Paraphrasen und Echos gewähren Einblicke in ein schwedisches Zimmer, das man sonst nur betreten kann, wenn man in der Lage ist, sich an mehreren Orten gleichzeitig aufzuhalten. An diesem atopischen Ort versammeln sich der Sozialismus und das Kapital, Lämmermenschen, Penthousesilea, Hieronymus und Augustinus, das unbändige Tier der Libido, ein paar verantwortungsvolle Lappen aus dem Spessart und all die ungeküssten Barbaren [auf eine Melange in der Halle der Nähe, / am Rand der Manege, gedankenverlorn].

76 Seiten, Euro 9,-/ sFr. 10.-

Bestellen: http://roughbooks.ch/books/roughbook039magnus-williamollsonhomullus-absconditus-hypno-homullus.html