roughbook 042: Mara Genschel, Cute Gedanken

genschel-cute-gedanken

Mara Geschel: Cute Gedanken. „Unter +1 319 930 6339 hätte mich“, schreibt Mara Genschel zur Entstehung ihres roughbooks, „zwischen dem 20.08. und dem 02.11.2016 telefonisch erreichen können, wer im Bilde gewesen wäre, dass ich das Angebot angenommen hatte, für diesen Zeitraum in der 430 North Clinton Street, Iowa City, IA 52242 (USA) offiziell die deutsche Literatur zu repräsentieren. Mein sehr preiswertes amerikanisches Mobiltelefon blieb allerdings ungenutzt, bis ich entdeckte, dass sich die Lernkurve seiner rustikalen Korrekturfunktion mit meiner Fehlbarkeit sowohl als nationale Repräsentantin wie auch als Akademikerin Amerikanerin auf Zeit aufschlussreich engführen ließ. Ich fing an, Überlegungen zu notieren, in denen meine teilweise verzweifelte Situation in dilettantischer Manier zu reflektieren ich mich nicht schämen musste, da das Gerät mich um immer noch eine Peinlichkeit oder Dummheit übertraf.“

Bestellen: Mara Genschel, Cute Gedanken, 96 Seiten, Euro 10,-/ sFr. 12.-

Gesa Ufer bespricht „Ich bin ein Bauer und mein Feld brennt“ von Halldór Laxness Halldórssons

Jonis Hartmann bespricht „Die Sprache von Eden“ von Robert Kelly

Die Besprechung, die bei Fixpoetry in Gänze gelesen werden kann (http://www.fixpoetry.com/feuilleton/kritiken/robert-kelly/die-sprache-von-eden), endet mit:

Insgesamt ist Die Sprache von Eden ein wichtiger Beitrag im großen Werkkorpus des bisher noch viel zu wenig übersetzten Robert Kelly, zudem ein interessanter Vertreter des Genres Langgedicht und inhaltlich ein ehrlicher, verletzlicher, in alle Richtungen auslegbarer Diskurs des therapeutischen Sprechprinzips.

Bestellen kann man das Buch hier:

http://roughbooks.ch/books/roughbook041robert-kellydie-sprache-von-eden.html

Herausragende Bücher 2016

In der Liste auf dem Blog von Peter Bouscheljong finden sich auch zwei der neuen roughboooks:

  • Pierre Guyotat; Herkunft (Diaphanes Verlag)
  • Paul B. Preciado; Testo Junkie (b_books)
  • Erin Moure; O Cadoiro (roughbooks)
  • Pjotr Pawlenski; Der bürokratische Krampf und die neue Ökonomie politischer Kunst (Merve Verlag Berlin)
  • Jacques Rancière; Politik und Ästhetik (Passagen Verlag)
  • Daniel Bensaid; Ein ungeduldiges Leben (LAIKA Verlag)
  • Andrew Duncan; Radio Vortex (Brüterich Press)
  • Georges Didi-Huberman; Atlas oder die unruhige Fröhliche Wissenschaft (Wilhelm Fink)
  • Rosmarie Waldrop; Ins Abstrakte treiben (Edition Korrespondenzen)
  • Samuel Beckett; Wünsch Dir nicht, daß ich mich ändere (Suhrkamp Verlag)
  • Tom McCarthy; Satin Island (Deutsche Verlags-Anstalt)
  • Robert Kelly; Die Sprache von Eden (roughbooks)
  • Cyrus Console; Brief Under Water (Brüterich Press)
  • Sophie Wahnich; Freiheit oder Tod (Matthes & Seitz Berlin)
  • Georges Didi-Huberman; Schlagwetter (Konstanz University Press)

 

Herausragende Bücher 2016

Monika Rinck stellt übrigens am Freitag Abend in Stockholm die Hypnose-Übersetzungen vor, und Magnus wird die Originale lesen, dazu Violinistinnen und wir versuchen im Publikum eine poetisch-hypnotische Trance auszulösen