Spiegel und Stein

„Mit der Entgegensetzung von Spiegel und Stein ist hier eine glückliche Formulierung gefunden, die in zwei Worten den Unterschied zwischen der üblichen und der trunkenen Wahrnehmungsweise der Dinge zusammenfasst. Tatsächlich gibt es zwei grundlegende Bezugsmöglichkeiten in Hinblick auf das Reale: den rauhen Bezug, der über die Dinge stolpert und daraus nur das Gefühl ihrer schweigenden Präsenz ableitet und den glatten, blanken, formvollendeten Bezug im Spiegel, der die Präsenz der Dinge durch ihre bildliche Erscheinung ersetzt. Der rauhe Bezug ist einer ohne Double; der glatte Bezug existiert nur dan des Double. Der trunkene Bezug gehört zur ersten Kategorie: rauhe Wahrnehmung, unfähig doppelt zu sehen (und das, um es noch einmal zu wiederholen, trotz der gelegentlichen Verdoppelung der Bilder in der trunkenen Sehweise, die aber nur einen Oberflächenbezug darstellt).“

Clément Rosset: Die Idiotie des Realen

Advertisements

EINE LESUNG? HEUTE ABEND? Während des SPIELS? OH THAT IS SO TYPICAL LAURA_RIDING!

HERE! HERE! THERE! **
Am 28.06.2012 um 21:00 Uhr  **
A reading series @ Saint George’s English Bookshop in Berlin

*****

SHANE ANDERSON (US)
CHRISTIAN HAWKEY (US)
LAURA (RIDING) JACKSON / CHRISTIAN FILIPS/ MONIKA RINCK / BARRETT WATTEN (US/DE/DE/US)
KATE ZAMBRENO (US)

with videos curated
by FELISA FUNES

*****

on 28.06.12
@ Wörtherstr. 27
in Prenzlauerberg
BERLIN BERLIN
@ 21.00 (9 PM)

Wir präsentieren in Berlin roughbook # 15: PARA-Riding


Die amerikanische Dichterin Laura (Riding) Jackson schlug sich schnurstracks auf die Seite der Wahrheit. Die Bezeichnung Dichterin schlug sie von da an aus. Sie dichtete auch nicht mehr, sondern widmete sich der Frage, wie Sprache sein und behandelt werden müsse, um wahrheitsfähig zu sein. Das roughbook “PARA-Riding” stellt die 1991 verstorbene Autorin vor, in Behauptungen, Essays, in Gedichten, in Übersetzungen, Überschreibungen und in uns allen.

Christian Filips und Monika Rinck haben zwei Jahre übersetzt, gesammelt, bewahrheitet, ersetzt, auf Ridings Fragen geantwortet und neue Fragen gestellt. Am 27. Februar 2012 ab 20 Uhr präsentieren sie das roughbook PARA-Riding im Rahmen einer KREUZWORT-Lesung. Am Cello sagt sprachlos die Wahrheit: Bodock Wigbert.

+++ KREUZWORT am 27.02.2012 +++  Damensalon (Reuterstraße 39) in Berlin +++  3€ Damage +++  ab 20h +++