Dagmara Kraus erhält Basler Lyrikpreis 2018

Die Lyrikerin und Übersetzerin Dagmara Kraus erhält den Basler Lyrikpreis 2018. Die mit 10’000 Franken dotierte Auszeichnung wird jährlich an Dichterinnen und Dichter verliehen, „deren Werk sich durch Innovationskraft und durch den Mut zu konsequentem und eigenwilligem Arbeiten mit Sprache auszeichnet“, schrieb das Literaturhaus Basel am 24. November 2017 in einem Communiqué.

Die Jury, die sich aus Mitgliedern der Basler Lyrikgruppe zusammensetzt, würdige mit ihrer Entscheidung insbesondere die unerschrockene Art, mit der Kraus neue Ausdrucksmöglichkeiten für die deutsche Sprache erkunde.

Die gebürtige Polin lebt heute in Berlin und übersetzt, neben ihrer Arbeit als Dichterin, aus dem Polnischen, Englischen und Französischen. Sie hat bisher vier Lyrikbände veröffentlicht, darunter „kummerang“ und „wehbuch„.

Die Preisverleihung findet im Rahmen des 15. Internationalen Lyrikfestivals Basel am Samstag, 27. Januar, statt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s