Bruno Steiger: Letzte Notizen 108 (Skala A / 10)

Ein spanisch aussehendes Ehepaar wird wegen seiner ausgeprägten Empfänglichkeit für Lobbekundungen getadelt. Der Frau gelingt es, den Vorwurf zu überhören, der Mann behauptet, gegen solche Dinge gefeit zu sein, „und zwar nicht erst seit meiner Heirat!“ Im Übrigen solle man sich doch einmal vorzustellen versuchen, wie es wäre, wenn Lob wie Tadel keines Anlasses mehr bedürften, und somit, wie die Frau nachzudoppeln nicht umhin kommt, nur da als gerechtfertigt gelten könnten, wo beides von Menschen geäussert würde, die aufs Haar genau gleich aussähen wie man selbst. Notiz zum Weinen
(…vor Freude über Annette von Droste-Hülshoffs Gedicht „Das Spiegelbild“, zum Beispiel).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s