Bruno Steiger: Letzte Notizen 101 (Skala A / 3)

Der „Buchstabenakrobat“ Alphonse A. und die Tochter von Pfarrer Iseli verlassen Arm in Arm die Wohnung der schon etwas angegrauten (aber immer noch bildschönen) Wahrsagerin Sofie B. Alphonse wird noch vor dem Erreichen des Rentenalters an Blasenkrebs erkranken, der jungen Iseli stehen einschneidende Veränderungen nicht nur im Beruf ins Haus. „Wer’s glaubt, wird selig“, sagt sie mit einem unverhältnismässig düsteren Lächeln zu ihrem Begleiter, indes hinter ihnen die Wohnungstür der Wahrsagerin derart laut ins Schloss fällt, dass, zwei Etagen höher, einem angehenden Zugführer der Schweizerischen Bundesbahnen in seinem Aufschrecken nichts Besseres einfällt, als sich ab sofort Conrad D. zu nennen. D. wie Danneberg, zum Beispiel, Danneberg ohne e am Schluss. Notiz für T. Neumond.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s