Bruno Steiger: Letzte Notizen 92 (Das Element des Aufbruchs VI)

Ohne dass es mir zu Bewusstsein gekommen wäre, war ich hinter einem Heuhaufen hervorgetreten. Niemand folgte mir, als ich zu laufen begann. Auch wenn ich mich in keiner Weise bedrängt fühlte, wurde ich das Gefühl nicht los, in die Mechanik eines Fatums geraten zu sein, aus dem sich befreien zu wollen einer Gotteslästerung gleichkam. Ich beschleunigte meine Schritte noch einmal. Mit mir schien die ganze Welt voranzustürzen, vorbei an allem, was ich bis dahin mit dem Begriff Landschaft verbunden hatte. Ich klappte mein Taschenmesser auf, mit der Klinge im Anschlag drang ich weiter vor. Am Brunnen eines abgelegenen Gehöfts reinigte ich die Klinge, bei schätzungsweise 35 Grad im Schatten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s