Raphael Urweider nach Elke Erb

Raphael Urweider: Winter, Winken, Wimpern

Na, sollen die Kurzwellensender
sirren, Stromgehäuse, Animiertes,
von oben her die Strasse ein Eisband, kehrt sich
gleichgültig in ihr Gegenteil, du: Ertrag diese Landschaft, Gemüt,
es ist Winter.

das ging dir ja nie rein,
der Satz „Es ist Winter“

war: dir
fällt gleich das Gerüst um, und
als ein Fallendes steht es freilich,
bestehend, beständig, schaut euch
nicht um.

Weiher, ach, Weiher, ach Kreis, Ried
-winken, -wimpern: Wer er ein Auge ist,
er fasst es.

 

Quelle: Dt.-Dt.-Übersetzungswerkstatt – soeben erschienen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s