A Poem A Day – Anja Utler

IX

Aufschrecken, schließlich, und finde:
den kehlkopf entkernt ist
gehölt ihn: betasten die hände,
sie: nesteln, gefiedert, vom
brustkorb ab flechten sich
tiefer ins: schilf schlucken: licht,
gurgeln, dunkel ja, dämmrig
sie: stricken kielwärts ja kehlwärts
sich: hohlräume, mulden aus
halmen aus fingern aus (..)
gleichsam: den dommeln zu – nistplatz,
im singenden rohr heißt es – will wie
verfangen sein – treibgut – vernäht
werden bis in die: stimmritze raschle
fast zittre ich höre dich wieder: sagst
lied sagst du lied – was ist: lied

Quelle: Anja Utler, münden – entzüngeln, Edition Korrespondenzen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s