Letzte Notizen 50 – Bruno Steiger

Die Trennung von „Material“ und Bedeutung. Sie kann nur in der kleinstdenkbaren Form gelingen. Noch diese stellt sich als ein Format von nachgestellter Diminuition dar, auf jeder Ebene.
Was nicht heisst, dass „Qualität“ einen Primat der Reduktion beanspruchen kann oder müsste.
Das hinter seiner Oberfläche knapp über sich selbst hinaus Gedachte unterwirft sich einer Pracht, die von sekundenkurzem Aufschimmern kaum mehr zu unterscheiden ist.
Die gnadenlos frohe Botschaft einer Kunst, die eine „Geschichte des Erwartens“ als einzig konkrete Augentäuschung ins Schlepptau zu nehmen sich beauftragt sieht.

Werbeanzeigen

2 Kommentare zu „Letzte Notizen 50 – Bruno Steiger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s