Ulf Stolterfoht nach Peter Waterhouse: konstruktives verfahren

der anfang verläßt das gedicht scheints zuletzt. „erstens“ oder
„jetzt“ – so kann man sicherlich beginnen. mit „zweitens“ ist man
mittendrin. es folgt ein „schon“ im sinne von: schon weiß man
nicht mehr weiter. also noch einmal von vorn. erstens: die säge.
zweitens: der stift. das dringliche ding. drittens: oh zwingli! oh

schutz vor ihm! geschrieben haut das halbwegs hin. ob es jedoch
gehört verstört – ich weiß es nicht! der zweifel weist seinen
schranken die schulter. bier formte diesen wundersamen sang.
zwingli changiert. steht fürderhin für drang. das hätten wir. vorschläge
für weiteren verlauf heben sich entsprechend gegenseitig auf.

entgegennahme des danks wie der huld in schierer „nicht dafür“-
manier. wir wollen nämlich mehr. viel mehr! gelenkte verschränkung
der syntaxstruktur. ergibt: die supertextur. so eilt man durch den
mittelteil. er (zwingli sei bei!) besteht aus baulich zweierlei – hören sie
nur: gerade mach ich den mund zu – und wer steht da schon wieder

am häcksler? ist das nicht – zweitens: derselbe lyriker, der oben noch
mit skrupeln protzte? ich schließe hier mit kolon ab. dann naht bereits
das ende. wie schön es ist, den anfang in den schluß zu schieben? sehr
schön ist es. der schluß ist immer das längste. wir schieben und schieben
und freuen uns arg an der leere. so steht die sache fest im schuh. wie

aber schiebt man weiter? man treibt die weile in den keil. man ahmt
salamander, begutachtet ausführlich türgriffe (bulgarische botschaft) und
schreit: so weit sind wir schon! es braucht eine gilde von waltern, uns
jetzt noch zu halten! dann – fast schon gehaucht: es stimmt! wir lieben es,
am bleistift zu lutschen. nichts weiter – alles drin. hier endet der beginn.

Ulf Stolterfoht nach Peter Waterhouse: Konstruktives Verfahren
und süße Bestimmung, in: passim, S. 23, und demnächst in: http://www.roughbooks.ch/uebersetzungswerkstatt/dtdt.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s