Letzte Notizen 8

Unser wortarmes Mitsein statuiert die Lücke in der Pause der Sprache. Da sitzen wir, jeder in seine Ecke gebeugt, nach längerem oder kurzem, weit zurückliegendem oder gerade eben abgebrochenem Reden, wir atmen und warten, stilles Bangen um den Schmuck des Pausenzeichens. Fällt das Zeichen aus, wird unser Schweigen … ohne Bezug zur Pause … von einem langen, tiefen Seufzer unterbrochen. Ohne Ankündigung, allein durch Ausfallen kommt es zu diesem Seufzer. Der Atemsog steigt an, die Luft entweicht ohne Pressen, wir sitzen und warten, bis der Atemrhythmus wieder einsetzt. Was geschah? Was hat von uns Besitz ergriffen? Als gleichmässig an- und abschwellendes Sausen der Luft ist es uns erschienen. Etwas strömte tief in uns hinab, wie ein schwerer Gegenstand hob sich die Brust, die Zentnerlast senkte sich wieder, das ist es wohl gewesen, denken wir, Seufzen geschah. Und wir nennen diesen Seufzer, der auf dem Scheitelpunkt aller denkbaren Unterbrechungen das Wechselspiel von Lesen und weissem Rauschen kreuzt, den poetischen Seufzer. «Ich musste wieder einmal durchatmen», sagen wir dann vielleicht zueinander, «frag mich bitte nicht, warum». Notiz für Werner Hamacher

Advertisements

2 Kommentare zu „Letzte Notizen 8

  1. “ .. Der Geist hilft unserer Schwachheit auf, denn wir wissen nicht, was wir beten sollen, sondern der Geist selber vertritt uns mit Seufzern, die zu tief sind für Worte .. “ (Das Seufzen der Schöpfung, Röm 8, 26)

    1. „Was ist ein Dichter? Ein unglücklicher Mensch, dessen Lippen so geformt sind, dass sein Seufzen und Schreien sich in schöne Musik verwandelt, während sich in seiner Seele geheime Qualen verbergen.“ (Søren Kierkegaard)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s