Sätze zur Poetologie 3

Die Poesie ist produktiv. Sie kooperiert mit anderer produktiver Arbeit.
Das Objekt der Arbeit sind die Voraussetzungen des Lebens.

Die Poesie verwandelt ihre Widerstände in Siege. Immer wieder und allseitig neu.
Je knapper die Siege sind, desto besser.
Das Gedicht grenzt nicht aus, verkleinert die Welt nicht.

***

Hier erscheinen in regelmäßiger Folge die „Sätze zur Poetologie“ von Elke Erb.
Neue Gedichte der Autorin finden sich in dem soeben erschienenen Band
Meins; roughbook 006

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s